Download Nutzungsbedingungen

ALLGEMEINE NUTZUNGSBEDINGUNGEN DER WEBSITE GOPOPUP.COM UND ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

1.- INHABERSCHAFT

1.1. Inhaberin der Website www.gopopup.com (im weiteren Text die WEBSITE genannt) ist die Firma Pop Corner Network S.L. (im weiteren Text GOPOPUP) mit Sitz in Calle Sardenya, 229, 4a Planta, ES-08013 Barcelona (Spanien), und Steuernummer B-65735136.

1.2. Pop Corner Network, S.L. ist beim Handelsregister Barcelona eingetragen in Band 43027, Foliant 78, Blatt B-418398, Eintrag 1. 

1.3. Andere Kontaktdaten: Telefon +34 93 543 64 78, E-MAIL: hello[AT]gopopup.com.

2.- DEFINITIONEN

Für die Terminologie der Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten folgende Definitionen:

„GESCHÄFTSLOKAL“ ist jeder begrenzte Ort, der von einem Eigentümer einem NUTZER zur befristeten Nutzung überlassen werden kann.

„NUTZER“ sind die natürlichen oder juristischen Personen, die die Website benutzen, um Informationen über Geschäftslokale anzufordern oder einzuholen oder sich an einer Transaktion zu beteiligen.

„EIGENTÜMER“ ist der Inhaber der Eigentumsrechte oder Verwalter eines GESCHÄFTSLOKALS. Er ist berechtigt, die Nutzung des Geschäftslokals für bestimmte Zeit zu überlassen.

Eine „TRANSAKTION“ ist jede Vereinbarung über die Überlassung eines Geschäftslokals, die abgeschlossen wird zwischen einem EIGENTÜMER und einem NUTZER, die über die WEBSITE Kontakt aufgenommen haben.

Der „VERSICHERER“ liefert den Versicherungsschutz für die zwischen EIGENTÜMER und NUTZER vereinbarte TRANSAKTION im Sinne der von ihm festgelegten Bedingungen.

Die „VERSICHERUNG“ ist die Haftpflichtvereinbarung zwischen den Geschäftspartnern, deren Bedingungen zwischen beiden Seiten ausgehandelt werden müssen.

„MITGLIED“ sind sowohl die NUTZER als auch die EIGENTÜMER; beide werden im weiteren Text gleichermaßen als MITGLIEDER bezeichnet.

„SONDERLEISTUNGEN“: Zur Überlassung eines GESCHÄFTSLOKALS zusätzlich angebotene Mehrwertleistungen. Sie werden vom EIGENTÜMER als Option oder obligatorischer Vertragsbestandteil angeboten, um die Nutzungserfahrungen und/oder die Zweckmäßigkeit des GESCHÄFTSLOKALS für den NUTZER zu verbessern oder zu erweitern.

„PRODUKT-LÖSUNG“: Angebot der Überlassung eines GESCHÄFTSLOKALS zusammen mit Mehrwertleistungen von GOPOPUP für dessen konkrete Nutzung.

„EIGENTÜMERGRUNDPREIS“: Nettobetrag, den der EIGENTÜMER von GOPOPUP erhält, in dem weder Provisionen noch abzuführende Steuern enthalten sind.

„MODALITÄT BEARBEITUNG AUF ANFRAGE“: Verfahren zur Verwaltung der nicht direkt von GOPOPUP generierten Buchungen, das zur Anwendung kommt, wenn der EIGENTÜMER den NUTZER ersucht, die Buchung und Verwaltung eines GESCHÄFTSLOKALS über die Plattform von GOPOPUP vorzunehmen.

3.- ANNAHME UND ANWENDUNGSBEREICH DER BEDINGUNGEN.

3.1. Die Nutzung der WEBSITE durch die MITGLIEDER setzt die volle und vorbehaltlose Annahme aller in diesem Dokument – in seiner von GOPOPUP publizierten Version – enthaltenen Bestimmungen (im weiteren Text „AGB“) beim Zugriff auf die WEBSITE voraus. Die MITGLIEDER müssen diese Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen vor jeder Nutzung der WEBSITE aufmerksam durchlesen, da sie geändert werden können. Vorrangig gegenüber den AGB gelten die von den MITGLIEDERN gegebenenfalls unterschriebenen Besonderen Bedingungen (im weiteren Text „Besondere Geschäftsbedingungen“ oder „BGB“).

3.2. Diese Bedingungen gelten verbindlich für alle Personen, die die WEBSITE nutzen oder sie besuchen. Sie müssen vorbehaltlos und in vollem Umfang angenommen werden. Ist eine natürliche oder juristische Person nicht einverstanden mit irgendeiner Bestimmung dieses Dokumentes, muss sie die Benutzung der WEBSITE und die Bestellung der von GOPOPUP angebotenen Produkte und Dienstleistungen einstellen, denn schon der bloße Zugriff auf die WEBSITE unterliegt diesen Bedingungen.

3.3. GOPOPUP behält sich das Recht vor, die Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen der WEBSITE zu ändern. Diese müssen deshalb von jeder natürlichen oder juristischen Person, die die WEBSITE nutzt, von Zeit zu Zeit überprüft werden.

3.4. Um die Rückführbarkeit der Versionen dieser Bedingungen zu gewährleisten, kann GOPOPUP einen von NUTZERN und EIGENTÜMERN unabhängigen Dritten mit dem Register und der Kontrolle der Versionen beauftragen. Die registrierte Version muss dann von allen Beteiligten als die zum jeweiligen Zeitpunkt einzig gültige Version anerkannt werden.

3.5. GOPOPUP haftet nicht für die Verfügbarkeit der WEBSITE zur Nutzung durch angemeldete oder unangemeldete NUTZER und EIGENTÜMER; ebensowenig haftet die Firma für Schäden infolge der Nutzung der Plattform oder ihrer Kommunikationsmechanismen, es sei denn, es liegt schuldhaftes oder schwer fahrlässiges Verhalten vor.

3.6. Ferner regeln diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen zusammen mit den jeweils einschlägigen Besonderen Bedingungen, sofern nicht anders angegeben, alle außerhalb der WEBSITE (off line) getätigten Buchungen. Die Firma GOPOPUP wird in den Fällen, in denen sie als Untervermieter fungiert, von diesen Allgemeinen Bedingungen differenzierte Verträge unterzeichnen.

4.- GEGENSTAND

4.1. Die WEBSITE ist eine Plattform, die den Kontakt zwischen EIGENTÜMERN und NUTZERN ermöglicht. GOPOPUP tritt diesen gegenüber als reiner Provider von technologischen und anderen Produkten und Mehrwertleistungen auf, u. a. als Anbieter von Versicherungen, die gegebenenfalls in der WEBSITE beschrieben sind.

4.2. GOPOPUP ist nicht am Vertragsverhältnis zwischen EIGENTÜMER und NUTZER beteiligt und hat auch keinerlei Eigentums- oder Nutzungsrecht für das jeweilige GESCHÄFTSLOKAL.

5.- ANMELDUNG

5.1. Um bestimmte Leistungen von GOPOPUP nutzen zu können, kann es erforderlich sein, sich per Eingabe der Personaldaten, sowie eines Benutzernamens und eines Passworts in der WEBSITE anzumelden. Das MITGLIED akzeptiert und respektiert, dass GOPOPUP die Eigenschaften seiner Programme und Dienstleistungen jederzeit ändern kann. Die Anmeldung ist insbesondere notwendig für die Überlassung eines GESCHÄFTSLOKALS und deren Publikation über die WEBSITE.

5.2 GOPOPUP behält sich das Recht vor, die Anmeldung von Personen abzulehnen, deren Anmeldung in der Vergangenheit widerrufen wurde oder die von GOPOPUP aus irgendwelchen Gründen als untauglich für die Mitgliedschaft betrachtet werden.

5.3. Für die Anmeldung muss das MITGLIED nach aufmerksamer Lektüre der dazu präsentierten Anleitung alle Informationen eingeben, die auf dem betreffenden Formular in der WEBSITE verlangt werden. Mit Eingabe seiner Daten erklärt das MITGLIED, dass alle übermittelten Informationen wahr, vollständig, präzise, erschöpfend und aktuell sind; wenn die Firma GOPOPUP Zweifel an der Wahrheit der Informationen des NUTZERS hat, kann sie dessen Account nach eigenem Ermessen sofort und ohne Vorankündigung sperren oder schließen.

5.4. Das MITGLIED muss die Angaben zu seiner Person und alle Daten über seine Zahlungsmittel, sowie gegebenenfalls seine Auslieferungsadresse und seine Kontaktdaten im Falle ihrer Änderung aktualisieren. Alle Transaktionen, die vor einer Aktualisierung der Personaldaten abgeschlossen wurden, richten sich nach den bis zum Zeitpunkt der Transaktion übermittelten Informationen. GOPOPUP haftet nicht für Verluste, Verspätungen, Kosten oder Schäden infolge versäumter Datenaktualisierungen.

6.- ANMELDUNG VON GESCHÄFTSLOKALEN UND SONDERLEISTUNGEN

6.1. Die Anmeldung eines GESCHÄFTSLOKALS und seiner SONDERLEISTUNGEN in der WEBSITE kann durch den angemeldeten EIGENTÜMER oder durch eine Fachkraft des Teams von GOPOPUP nach Anweisungen des EIGENTÜMERS erfolgen. In beiden Fällen muss der EIGENTÜMER das Bild der Karte des GESCHÄFTSLOKALS vor seiner Publikation prüfen.

6.2. Der EIGENTÜMER muss bei der Übermittlung der Informationen und Materialien für das GESCHÄFTSLOKAL und seine eventuellen SONDERLEISTUNGEN die Anforderungen nach Klausel 5.3 dieser Bedingungen erfüllen.

6.3. Beim Anmelden eines GESCHÄFTSLOKALS kann der EIGENTÜMER seine eigenen Besonderen Bedingungen über die Pflichten des NUTZERS hinsichtlich der Versicherung, der Reinigung oder bestimmter SONDERLEISTUNGEN festlegen. Die Bedingungen der Versicherung fließen gegebenenfalls automatisch in die Überlassungsvereinbarung des GESCHÄFTSLOKALS ein. 

6.4. Bei der Eingabe oder Änderung der Anmeldedaten des GESCHÄFTSLOKALS und seiner SONDERLEISTUNGEN muss der EIGENTÜMER den Preis des GESCHÄFTSLOKALS in EIGENTÜMERGRUNDPREIS und fällige Steuern aufschlüsseln und haftet dabei für die korrekte Anwendung der Steuergesetze. Während des GESCHÄFTSLOKAL-Anmeldeprozesses zeigt die WEBSITE die Bearbeitungsprovision für den EIGENTÜMER und den entsprechenden Mehrwertsteuerbetrag an und berechnet automatisch den Einzelhandelspreis, der zur Information des NUTZERS bekannt gegeben wird.

6.5. Sobald die Informationen des GESCHÄFTSLOKALS und seiner SONDERLEISTUNGEN vom EIGENTÜMER verifiziert wurden, werden sie von GOPOPUP publiziert. GOPOPUP behält sich das Recht vor, Produktkarten bzw. GESCHÄFTSLOKALE abzulehnen, wenn sie aufgrund ihrer Eigenschaften, ihrer Beschreibung oder anderer Informationen, die vom EIGENTÜMER übermittelt oder vorenthalten wurden, möglicherweise rechtswidrig oder sittenwidrig sind oder gegen die Vorschriften oder diese Bedingungen verstoßen. So ist es dem EIGENTÜMER insbesondere untersagt, andere als die von GOPOPUP ausdrücklich angeforderten Daten oder Informationen in der WEBSITE zu publizieren; dazu gehören die Bekanntgabe von Kontaktdaten über diese Eingabefelder oder etwa die Veröffentlichung der Visitenkarte oder Kontaktkarte des EIGENTÜMERS über die Profilbilder oder die Produktkarte.

6.6. Das Angebot von SONDERLEISTUNGEN durch den EIGENTÜMER eines GESCHÄFTSLOKALS muss in der entsprechenden Option der Karte des GESCHÄFTSLOKALS ausdrücklich angegeben und gegebenenfalls mit den angeforderten Beschreibungen versehen werden; dazu gehören u. a. Name, Beschreibung, Preis, Mindest- und Höchstbestellmenge, Vertragspflicht, Fotos und zusätzliche Dateien. Andernfalls geht POP PLACES davon aus, dass der EIGENTÜMER ihr erlaubt, ihre eigenen Ergänzungsleistungen als PRODUKT-LÖSUNG anzubieten und dabei nach Möglichkeit die Erfüllung der Besonderen Bedingungen zu gewährleisten, die der EIGENTÜMER für das betreffende GESCHÄFTSLOKAL festgelegt hat.

7.- BUCHUNGSPROZESS

7.1. Der Buchungsprozess für ein GESCHÄFTSLOKAL über die WEBSITE umfasst mehrere Schritte, u. a.:

1) Lokalsuche: Diese Funktion eröffnet den NUTZERN den Zugang zu Informationen über die Geschäftslokale für die Zeiträume, in denen sie sie benötigen; um auf den Lokalkatalog zugreifen zu können, brauchen sie kein angemeldetes MITGLIED zu sein. Allerdings kann die WEBSITE bestimmte Daten den ANGEMELDETEN NUTZERN vorbehalten.

2) Dialog zwischen EIGENTÜMERN und NUTZERN: Über diese Option ermöglicht die WEBSITE die Kommunikation zwischen EIGENTÜMERN und NUTZERN zur Aufschlüsselung oder Änderung von Bedingungen oder besonderen Beschränkungen für das jeweilige GESCHÄFTSLOKAL und seine SONDERLEISTUNGEN. Als Provider dieser Funktion und Urheber der WEBSITE behält sich POP PLACES das Recht vor, die Konversationen zwischen EIGENTÜMER und NUTZER zu begrenzen oder zu überwachen, um die korrekte Beachtung der Rechte und Pflichten durch die Parteien sicherzustellen.

3) Antrag auf Buchung eines GESCHÄFTSLOKALS: Diese Funktion ermöglicht es dem NUTZER, für bestimmte Zeit die Sperrung eines bestimmten GESCHÄFTSLOKALS zu beantragen. Der Antrag auf Buchung eines GESCHÄFTSLOKALS kann kostenpflichtig sein, sein Preis muss dann aber in der WEBSITE angegeben werden. Die Sendung des Buchungsantrages führt noch nicht zur Buchung oder Sperrung eines GESCHÄFTSLOKALS, denn der Antrag kann vom EIGENTÜMER je nach Verfügbarkeit des Lokals oder aufgrund anderer Umstände, die den Abschluss der Buchung verhindern, eventuell abgelehnt werden.

4) Buchung von Lokalen: Ist gleichbedeutend mit der Annahme der Buchung durch den EIGENTÜMER zu den von ihm gestellten Besonderen Bedingungen für den vom NUTZER beantragten Zeitraum. Gleichzeitig mit der Buchung des GESCHÄFTSLOKALS kann der NUTZER vom EIGENTÜMER angebotene SONDERLEISTUNGEN auswählen. Die Buchung des GESCHÄFTSLOKALS und seiner eventuellen SONDERLEISTUNGEN erfolgt zusammen, also als eine einzige TRANSAKTION, sodass jede Formalität bezüglich der Buchung (einschließlich der späteren Schritte des Buchungsprozesses, wie der Abschluss der Vereinbarung, die Annahme und die Bezahlung, die Bestätigung und alle späteren Kundendienstleistungen) als Zusatz zur selben Transaktion auszuführen ist. Der EIGENTÜMER muss die Buchungsanträge innerhalb einer von GOPOPUP vorzugebenden Frist beantworten. Das Ausbleiben einer Antwort innerhalb dieser Frist gilt als Ablehnung des Antrages und wird als solche von GOPOPUP dem NUTZER gemeldet.

5) Ergänzungsleistungen: In manchen Fällen bietet GO—POPUP im Rahmen einer bestimmten PRODUKT-LÖSUNG Ergänzungsleistungen an. Vor Annahme der Vereinbarung kann der NUTZER mithilfe des Buchungsformulars alle gewünschten Ergänzungsleistungen bestellen, u. a. Catering, Begleitmusik, künstlerische Darbietungen, Technologie, Betreuungspersonal, etc. Die Verfügbarkeit und Bedingungen dieser Leistungen können sich im Laufe der Zeit ändern.

6) Abschluss der Vereinbarung: Ist der Buchungsantrag vom EIGENTÜMER angenommen worden, zeigt die WEBSITE alle für die Buchung der Überlassung des GESCHÄFTSLOKALS relevanten Daten, die in den entsprechenden Rechnungen anzugeben sind. Diese Rechnungen gelten zusammen mit den Geschäftsbedingungen als verbindlicher Vertrag zwischen EIGENTÜMER und NUTZER über die Überlassung des GESCHÄFTSLOKALS. Wünscht der EIGENTÜMER die Ergänzung dieser Vereinbarung durch andere Dokumente, Verträge oder besondere Bedingungen, ermöglicht ihm die WEBSITE den Austausch und die Unterzeichnung dieser Dokumente.

7) Annahme und Bezahlung: Um den Vertrag zum Abschluss zu bringen, muss der NUTZER den in der WEBSITE angezeigten Überlassungsvertrag annehmen und über den virtuellen PoS oder irgendein anderes verfügbares Zahlungsmittel die Bezahlung abwickeln.

8) Bestätigung: Sobald die Vereinbarung bestätigt und die Zahlung eingegangen ist, werden beide Partner von GO—POPUP darüber unterrichtet und mit der gesetzlich jeweils vorgeschriebenen Dokumentation versorgt.

8.- BEZAHLUNG DURCH DEN NUTZER

Der NUTZER bezahlt GOPOPUP nach folgenden Kriterien für ihre Vermittlungsdienste:

8.1. Der NUTZER bezahlt dem EIGENTÜMER den Preis der TRANSAKTION in vollem Umfang über die von GOPOPUP in der WEBSITE zur Auswahl gestellten Zahlungsmittel. Der Preis enthält alle mit der TRANSAKTION verbundenen Posten, wie z. B. den Preis für die Überlassung des GESCHÄFTSLOKALS, den Preis der Versicherung und gegebenenfalls die zu entrichtende Mehrwertsteuer und alle sonstigen fälligen Abgaben.

8.2. Ferner bezahlt der NUTZER der Firma GOPOPUP den Preis für ihre Leistungen und die Leistungen ihrer Geschäftspartner (einschließlich der Bearbeitungskosten und der Ergänzungsleistungen der PRODUKT-LÖSUNGEN) in Höhe der Summen, die bei jeder TRANSAKTION in der WEBSITE bekannt gegeben werden.

8.3. GOPOPUP ist verantwortlich für die vereinbarungsgemäße Überweisung des vom NUTZER bezahlten Preises an den EIGENTÜMER.

8.4. GOPOPUP kassiert vom NUTZER vor seiner Annahme des Vertrages den Preis für ihre Dienste, der während des Geschäftsabschlusses in der WEBSITE angezeigt wird. Er beträgt mindestens ZEHN EURO (10 €) ohne Steuern pro TRANSAKTION und ist unabhängig vom Transaktionspreis. Dies gilt auch dann, wenn die Transaktion keinen bestimmten Preis hat oder dieser gleich null ist oder das Minimum unterschreitet.

8.5. GOPOPUP stellt dem NUTZER eine Rechnung aus, die alle von der GESCHÄFTSLOKAL-Überlassung durch den EIGENTÜMER separaten Posten enthält, insbesondere die ausgewählten Sonderleistungen, die Provision für die Abwicklung der betreffenden Überlassung durch GOPOPUP und alle sonstigen eventuell anfallenden Posten wie Versicherungen oder Ergänzungsleistungen der PRODUKT-LÖSUNGEN. Allerdings haftet GOPOPUP nicht für die Überlassung der Nutzung oder die Erbringung der mit dem NUTZER vereinbarten Leistungen. Für diese haftet der EIGENTÜMER oder GESCHÄFTSPARTNER im Sinne der jeweils geltenden Vereinbarung und nach leistungsspezifischer Haftpflicht.

8.6. Die oben beschriebenen Geschäfts- und Vergütungsbedingungen kommen nicht zur Anwendung, wenn das Geschäftslokal sich in einem Einkaufszentrum befindet oder der Kunde eine Event- oder Medienagentur ist. In diesen Fällen unterzeichnet POP PLACES einen Untermietvertrag.

8.7. Die MITGLIEDER von GOPOPUP können vor Bestellungen jederzeit die geltende Preispolitik konsultieren

9.- ÜBERWEISUNG AN DEN EIGENTÜMER

9.1. Der EIGENTÜMER zahlt an GOPOPUP als Preis für die Nutzung der WEBSITE einen variablen Betrag, der sich ergibt als bestimmter Prozentanteil des EIGENTÜMERGRUNDPREISES für die vom EIGENTÜMER in der WEBSITE publizierten Geschäftslokale. Der geltende Prozentsatz des Gesamtertrages wird vom EIGENTÜMER bei der Anmeldung bekannt gegeben.

9.2. GOPOPUP berechnet den Betrag, der dem EIGENTÜMER für die Überlassung des GESCHÄFTSLOKALS und für die vom NUTZER bestellten SONDERLEISTUNGEN zu überweisen ist, sowie die Summe, die der EIGENTÜMER für jede TRANSAKTION über die WEBSITE an GOPOPUP zu bezahlen hat. Bei Rückerstattung oder Stornierung sorgt GOPOPUP innerhalb eines Kalendermonats für die entsprechenden Abrechnungen.

9.3. GOPOPUP teilt dem EIGENTÜMER, sobald die Zahlung des NUTZERS bestätigt wurde, die für jede TRANSAKTION fällige Abrechnung mit.

9.4. Die Summe, die der EIGENTÜMER der Firma GOPOPUP für die Nutzung der WEBSITE schuldet, wird mit den Beträgen verrechnet, die GOPOPUP aufgrund dieses Artikels dem EIGENTÜMER zu bezahlen hat. So ergibt sich der von GOPOPUP an den EIGENTÜMER zu transferierende Betrag als effektiver Gesamtertrag der TRANSAKTION abzüglich des Preises für die Nutzung der WEBSITE, der Rückerstattungen, der Verluste und aller sonstigen Kosten, die der EIGENTÜMER im Sinne dieser Bedingungen der Firma GOPOPUP verursacht hat.

9.5. GOPOPUP stellt dem EIGENTÜMER eine Rechnung über den Preis aus, der sich nach Abzug der für die TRANSAKTION erhaltenen Bezahlungen im Sinne des vorigen Absatzes ergibt.

9.6. Sobald die TRANSAKTION durch die Bezahlung des NUTZERS an GOPOPUP bestätigt ist, bezahlt GOPOPUP dem EIGENTÜMER die geschuldeten Beträge in zwei Raten: 50% binnen maximal einer Woche seit Empfang der Rechnung des EIGENTÜMERS, und den Rest spätestens eine Woche nach Abschluss der definitiven Überlassung des GESCHÄFTSLOKALS seitens des EIGENTÜMERS an den NUTZER. Die Zahlung erfolgt per Banküberweisung auf das Konto, das der EIGENTÜMER für diesen Zweck bestimmt und GOPOPUP mitgeteilt hat. Bei Rückerstattung oder Stornierung behält GOPOPUP die Beträge ein, bis der Vorfall geklärt ist.

9.7. GOPOPUP hat ein Recht auf die in dieser Klausel beschriebene Vergütung, und zwar nicht nur für die über die WEBSITE stattgefundenen Transaktionen, sondern auch für jene Transaktionen, die NUTZER und EIGENTÜMER über andere Kanäle oder gar persönlich abgewickelt haben, sofern sie über die WEBSITE in Kontakt getreten sind oder der NUTZER erst über die WEBSITE von dem GESCHÄFTSLOKAL erfahren hat. Letzteres ist u. a. dann der Fall, wenn der NUTZER den EIGENTÜMER aufgrund der Publikation des GESCHÄFTSLOKALS in der WEBSITE oder über einen der von der WEBSITE angebotenen Kanäle kontaktiert hat.

9.8. Ist der vom EIGENTÜMER der Firma GOPOPUP geschuldete Betrag aus irgendeinem Grunde höher als die von GOPOPUP an den EIGENTÜMER zu transferierende Summe, muss der EIGENTÜMER die entsprechende Differenz innerhalb maximal FÜNF (5) Tagen ab Empfang der betreffenden Rechnung von GOPOPUP auf das von GOPOPUP dafür bestimmte Konto einzahlen.

9.9. GOPOPUP erhält vom EIGENTÜMER einen Mindestpreis von ZWANZIG EURO (20€) pro Transaktion. Dies gilt unabhängig vom Preis der Transaktion, und insbesondere auch dann, wenn diese keinen bestimmten Preis hat oder dieser gleich null ist oder den Mindestpreis unterschreitet.

9.10. Unbeschadet der obigen Regelungen sind die Bearbeitung der Buchungen und der Gebrauch der WEBSITE für den EIGENTÜMER kostenlos, wenn die MODALITÄT BEARBEITUNG AUF ANFRAGE gewählt wurde. Diese Modalität kommt zur Anwendung, wenn der erste Kontakt zwischen EIGENTÜMER und NUTZER über andere Kanäle als die WEBSITE hergestellt wurde und der EIGENTÜMER den NUTZER ersucht hat, das GESCHÄFTSLOKAL über die Plattform von GOPOPUP zu buchen. 

9.11. Unbeschadet der vorigen Klausel gelten die Bestimmungen dieser Bedingungen, solange nichts Gegenteiliges verfügt wird und/oder die Bestimmungen nicht unvereinbar sind mit der MODALITÄT BEARBEITUNG AUF ANFRAGE.

10.- STORNIERUNGEN UND RÜCKERSTATTUNGEN

10.1. GOPOPUP ist keineswegs Teil der Beziehung zwischen EIGENTÜMER und NUTZER und beteiligt sich auch nicht am Abschluss oder der Ausführung des Überlassungsvertrages. Deshalb muss auch jede Reklamation, Stornierung oder Rückerstattung einer TRANSAKTION im Sinne der zwischen EIGENTÜMER und NUTZER getroffenen Vereinbarungen bearbeitet werden.

10.2. Zur Aufstellung einer Richtlinie für die im Falle der Stornierung einer Buchung eines GESCHÄFTSLOKALS seitens des NUTZERS fälligen Rückerstattungen hat GOPOPUP drei Stornierungsverfahren definiert, zwischen denen der EIGENTÜMER zum Zeitpunkt der Publikation des GESCHÄFTSLOKALS in der WEBSITE wählen kann:

1) FLEXIBEL: (1 Tag). Storniert der NUTZER bis mindestens 24 Stunden vor Buchungseingang, erhält er 100% des Gesamtpreises abzüglich der fälligen Leistungstarife und Steuern zurück. Storniert der NUTZER hingegen weniger als 24 Stunden vor Buchungseingang, werden die nicht genutzten Tage oder Stunden nicht zurückerstattet. Sie werden auch dann nicht zurückerstattet, wenn sich der NUTZER entscheidet, das Geschäftslokal vor Ablauf des Vertrages zu verlassen.

2) MODERAT: (7 Tage). Storniert der NUTZER bis mindestens 7 Tage vor Buchungseingang, erhält er 50% des Gesamtpreises abzüglich der fälligen Leistungstarife und Steuern zurück. Storniert der NUTZER hingegen weniger als 7 Tage vor Buchungseingang, werden die nicht genutzten Tage oder Stunden nicht zurückerstattet. Sie werden auch dann nicht zurückerstattet, wenn sich der NUTZER entscheidet, das Geschäftslokal vor Ablauf des Vertrages zu verlassen.

3) STRENG: (30 Tage). Storniert der NUTZER bis mindestens 30 Tage vor Buchungseingang, erhält er 50% des Gesamtpreises abzüglich der fälligen Leistungstarife und Steuern zurück. Storniert der NUTZER hingegen weniger als 30 Tage vor Buchungseingang, werden die nicht genutzten Tage oder Stunden nicht zurückerstattet. Sie werden auch dann nicht zurückerstattet, wenn sich der NUTZER entscheidet, das Geschäftslokal vor Ablauf des Vertrages zu verlassen.

Im Falle einer Stornierung des GESCHÄFTSLOKALS durch den NUTZER in einer dieser Formen sorgt GOPOPUP dafür, dass die anfallenden Überweisungen innerhalb maximal DREIßIG (30) Tagen stattfinden.

10.3 GOPOPUP kann auch Kommunikationskanäle oder –mechanismen zur Erleichterung des Austauschs zwischen EIGENTÜMER und NUTZER einrichten; diese Kanäle beschränken sich auf die Übermittlung der Informationen von einer Partei zur anderen, an die Adresse oder Kontaktstelle, die der Empfänger gegenüber GOPOPUP bestimmt hat. GOPOPUP haftet auf keinen Fall für den Eingang der Nachrichten beim Adressaten oder für die korrekte Bearbeitung der Vorfälle oder Reklamationen vonseiten des EIGENTÜMERS oder des NUTZERS.

10.4. Wenn der NUTZER allerdings über GOPOPUP eine Reklamation einlegt oder die Stornierung ankündigt (unter Bedingungen, die in der obigen Stornopolitik für das GESCHÄFTSLOKAL nicht vorgesehen sind), kann die Firma den vom NUTZER bezahlten Preis nach Mitteilung des Vorfalls an den EIGENTÜMER in vollem Umfang einbehalten, bis der EIGENTÜMER nachweist, dass er eine Einigung mit dem NUTZER erzielt hat. Wird innerhalb DREIßIG (30) Tagen nach dem Absendedatum der Mitteilung an den EIGENTÜMER kein solcher Nachweis erbracht, kann GOPOPUP den Betrag auf Rechnung des EIGENTÜMERS dem NUTZER zurückerstatten, sobald der EIGENTÜMER in gleich welcher Form den Preis für die Leistungen bezahlt hat. Die Buchung gilt dann in jeder Hinsicht als storniert.

10.5. Erfolgt die Reklamation oder Rückerstattung (unter Bedingungen, die in der obigen Stornopolitik für das GESCHÄFTSLOKAL nicht vorgesehen sind) nach dem Datum, an dem GOPOPUP dem EIGENTÜMER den Preis für die Transaktion überwiesen hat, erstattet GOPOPUP dem NUTZER kein Geld zurück.

10.6. Was die zusätzlichen Leistungen der PRODUKT-LÖSUNGEN anbelangt, werden diese normalerweise von Geschäftspartnern von GOPOPUP erbracht. Jede Reklamation bezüglich der Leistungen der Geschäftspartner wird von GOPOPUP weitergeleitet und durch Vermittlung einer Lösung zugeführt. Ist die Rückerstattung des Gesamtpreises oder eines Teilbetrages dieser Leistungen gerechtfertigt, muss sie von GOPOPUP innerhalb der gesetzlichen Höchstfrist ausgeführt werden. GOPOPUP haftet unter keinen Umständen für die Leistungen Dritter.

11.- HAFTUNGEN UND PFLICHTEN DER NUTZER

11.1. Die Anmeldung des NUTZERS in der WEBSITE setzt die Annahme der Nutzungsbedingungen, Datenschutzbestimmungen und aller Gesetzesvorschriften voraus, die für das Verhältnis mit der Firma GOPOPUP und die Erbringung ihrer Leistungen gelten.

11.2. Die NUTZER haften allein für die Wahrheit und Richtigkeit der Daten, die sie GOPOPUP, den EIGENTÜMERN und den anderen NUTZERN mitgeteilt haben; die Firma GOPOPUP kann den Account des NUTZERS sofort sperren oder schließen, wenn sie Zweifel an der Wahrheit oder Aktualität der von ihm übermittelten Daten hat.

11.3. Dem NUTZER ist es nicht gestattet, in der WEBSITE andere als die von GOPOPUP ausdrücklich angeforderten Daten oder Informationen zu publizieren; insbesondere ist es dem NUTZER untersagt, über diese Felder Kontaktinformationen zu publizieren.

11.4. Die NUTZER haften allein für die Aktualisierung ihrer Profildaten, wenn diese sich geändert haben; GOPOPUP führt von sich aus keinerlei Revision oder Aktualisierung durch.

11.5. Die NUTZER verpflichten sich zum Gebrauch der WEBSITE für die erlaubten Zwecke und innerhalb der geltenden Legalität. Jede betrügerische oder schädliche Nutzung der Website kann entsprechende zivil- und strafrechtliche Maßnahmen nach sich ziehen.

11.6. Die NUTZER können ohne ausdrückliche Genehmigung der Firma GOPOPUP keine Mitteilungen in deren Namen verbreiten.

11.7. Die Bezahlung des Preises der TRANSAKTION ist eine der Hauptpflichten des NUTZERS; die Nichterfüllung dieser Pflicht oder die unberechtigte Widerrufung einer in Auftrag gegebenen oder stattgefundenen Zahlung kann zur Schließung des Accounts und zur Einleitung gerichtlicher Schritte gegen den NUTZER seitens GOPOPUP und seitens des EIGENTÜMERS führen.

11.8. Sofern mit dem EIGENTÜMER nichts Gegenteiliges vereinbart wird, haftet der NUTZER allein für die Einstellung des für die Veranstaltung eines Events notwendigen Personals.

11.9. Der NUTZER weiß, dass jeder Gebrauch des GESCHÄFTSLOKALS dem Erwerb einer besonderen Lizenz unterworfen sein kann. Er verpflichtet sich deshalb, das GESCHÄFTSLOKAL ausschließlich für die ausdrücklich mit dem EIGENTÜMER vereinbarten Zwecke zu verwenden.

11.10. Der NUTZER muss dem EIGENTÜMER das GESCHÄFTSLOKAL in einwandfrei nutzungstauglichem Zustand zurückgeben. Bezüglich Instandhaltung und Hygiene muss der Zustand des GESCHÄFTSLOKALS bei Rückgabe dem Zustand, in dem es übernommen wurde, mindestens gleichwertig sein.

11.11. Mit Annahme einer Buchung akzeptiert der NUTZER den Abschluss einer Haftpflichtversicherung zur Deckung der betreffenden TRANSAKTION durch GOPOPUP. Der NUTZER ist der Begünstigte dieser Versicherung, und der dafür zu bezahlende Preis ist gemäß diesen Bedingungen im Preis der Leistungen von GOPOPUP inbegriffen.

11.12. Der NUTZER und der EIGENTÜMER befreien GOPOPUP ausdrücklich von jeglicher Haftung für die vom NUTZER am GESCHÄFTSLOKAL verursachten Schäden.

11.13. Die Firma GOPOPUP ist weder Dienstleistungserbringer einer Versicherung noch Versicherer, Versicherungsnehmer oder Versicherungsinhaber; ihre Aufgabe erschöpft sich in der Vermittlung zum Abschluss bestimmter Versicherungsmodalitäten durch die Geschäftspartner. Als Geschäftsbedingungen der Versicherung gelten die jeweils in der Website wiedergegebenen Bedingungen.

12.- HAFTUNGEN UND PFLICHTEN DER EIGENTÜMER

12.1. Der EIGENTÜMER haftet als Einziger für die Eingabe der Informationen über das GESCHÄFTSLOKAL, dessen Gebrauchsüberlassung in der WEBSITE angeboten wird, und über die mit diesem GESCHÄFTSLOKAL verbundenen SONDERLEISTUNGEN; diese Informationen müssen wahr und aktualisiert sein, um der Firma Missverständnisse und unnötige Bearbeitungskosten zu ersparen.

12.2. Der EIGENTÜMER darf in der WEBSITE keine anderen als die von GOPOPUP ausdrücklich angeforderten Daten oder Informationen publizieren; insbesondere ist es dem EIGENTÜMER untersagt, über diese Felder Kontaktinformationen zu publizieren.

12.3. Der EIGENTÜMER muss die geltenden Preise korrekt in EIGENTÜMERGRUNDPREIS und die fälligen Steuern aufschlüsseln.

12.4. Mit Publikation seines Bild- und Textmaterials in der WEBSITE genehmigt der EIGENTÜMER der Firma GOPOPUP – gegebenenfalls anhand einer nichtexklusiven, kostenlosen und universellen Lizenz für alle publizierten Inhalte und Werke für die Zeit der Geschäftsbeziehung – die Publikation dieser Inhalte in der WEBSITE oder auf irgendeinem sonstigen Datenträger oder WEBSITE, in denen GOPOPUP Werbung macht.

12.5. Der EIGENTÜMER erklärt, dass er der Inhaber ist oder dass er die geistigen Eigentumsrechte und die gewerblichen Schutz- und Urheberrechte, die Bildrechte und alle anderen Rechte besitzt, die für den Gebrauch und die Nutzung der Inhalte in der in diesen Bestimmungen geregelten Form seinerseits oder durch GOPOPUP erforderlich sind.

12.6. Der EIGENTÜMER haftet gegenüber GOPOPUP für sämtliche Reklamationen, Sanktionen oder Geldstrafen, die GOPOPUP infolge einer vom EIGENTÜMER verschuldeten Handlung oder Versäumnis auferlegt werden sollten, insbesondere im Falle einer Rechtsverletzung infolge des Gebrauchs der vom EIGENTÜMER beschafften Materialien.

12.7. Der EIGENTÜMER haftet allein für die Unterhaltung des GESCHÄFTSLOKALS, dessen Überlassung über die WEBSITE angeboten wird, und für die Erbringung der als SONDERLEISTUNGEN des GESCHÄFTSLOKALS angebotenen Leistungen, sowie für die Bezahlung der durch sie anfallenden Steuern, Versorgungsleistungen, Ausgaben und Gebühren.

12.8. Der EIGENTÜMER ist allein verantwortlich für die Beantragung und Gültigkeit der Lizenzen, die benötigt werden für den Gebrauch, die Nutzung oder die Veranstaltung der Aktivitäten, die im GESCHÄFTSLOKAL als zulässig deklariert sind, durch die NUTZER, sowie der Lizenzen oder Genehmigungen, die erforderlich sind für Erbringung der Leistungen, die als SONDERLEISTUNGEN angeboten werden. Der EIGENTÜMER und der NUTZER halten die Firma frei von jeglicher Haftung für Gesetzesverstöße des EIGENTÜMERS bezüglich seines GESCHÄFTSLOKALS und der damit benutzten SONDERLEISTUNGEN. Ist der EIGENTÜMER lediglich Verwalter des GESCHÄFTSLOKALS, also kein Eigentümer im eigentlichen Sinne, muss er dem NUTZER auf dessen Wunsch seine schriftliche Berechtigung zur Ausübung dieser Tätigkeit vorzeigen.

12.9. GOPOPUP prüft die Informationen des EIGENTÜMERS über Größe, Genehmigungen, Lizenzen und Verfügbarkeit des GESCHÄFTSLOKALS oder seiner SONDERLEISTUNGEN nicht, es sei denn, in der Produktkarte des GESCHÄFTSLOKALS ist ausdrücklich das Gegenteil bestimmt.

12.10. Der EIGENTÜMER des GESCHÄFTSLOKALS muss dieses im einwandfrei gebrauchsfähigen Zustand überlassen, mit der Grundversorgung und unter den Sicherheits-, Gesundheits- und Hygienebedingungen, die das Gesetz und die erworbenen Lizenzen für die angebotene Nutzung vorschreiben. Bietet er SONDERLEISTUNGEN zum GESCHÄFTSLOKAL an, muss er die Beschreibung, Bedingungen, Qualitätsanforderungen und Genehmigungen für die Erbringung der als SONDERLEISTUNGEN des GESCHÄFTSLOKALS angebotenen Leistungen unbedingt erfüllen bzw. besitzen.

12.11. Der NUTZER und der EIGENTÜMER erlauben GOPOPUP ausdrücklich die Aufnahme und Speicherung der über ihre Systeme erfolgten Kommunikationen für zwei (2) Jahre, um die Erfüllung ihrer Pflichten und der einschlägigen Gesetze zu gewährleisten.

12.12. Die Miete eines nicht zur WEBSITE gehörigen GESCHÄFTSLOKALS, von dem der NUTZER über die WEBSITE erfahren hat, unterliegt, sofern sie nicht von GOPOPUP bearbeitet wird, nicht diesen Bedingungen; dies unbeschadet der Bindung dieser Transaktion an die Zahlung des Preises der Leistungen von GOPOPUP im Sinne dieser Bedingungen durch den EIGENTÜMER.

12.13. Der EIGENTÜMER ist damit einverstanden, dass die Vergabe des GESCHÄFTSLOKALS (und der mit derselben TRANSAKTION bestellten SONDERLEISTUNGEN) außerhalb der WEBSITE an NUTZER, die über die WEBSITE von seinem Angebot erfahren haben, einen Verstoß gegen diese Bedingungen darstellt, es sei denn, der EIGENTÜMER meldet GOPOPUP sofort diesen Umstand und bezahlt den Preis der Leistungen; die Verletzung dieser Pflicht kann neben der Forderung des Preises und der jeweils fälligen Zinsen zur sofortigen Sperrung oder Schließung der Accounts von EIGENTÜMER und NUTZER seitens GOPOPUP führen.

12.14. Der EIGENTÜMER muss dem NUTZER sofort antworten, wenn dieser eine BUCHUNG beantragt; GOPOPUP kann einen Antrag stornieren, wenn der EIGENTÜMER ihn nicht binnen achtundvierzig (48) Stunden ab Antragseingang beantwortet.

12.15. Der EIGENTÜMER stellt auf den Namen des NUTZERS die Rechnung über den Preis für die Überlassung des GESCHÄFTSLOKALS aus. Die Rechnung muss auf den Gesamtpreis der TRANSAKTION lauten und in der gesetzlich vorgeschriebenen Form aufgeschlüsselt sein, ohne allerdings den Preis für die Leistungen von GOPOPUP in Abzug zu bringen; diese Leistungen sind Gegenstand einer von GOPOPUP auszustellenden Rechnung.

12.16. Der EIGENTÜMER ist damit einverstanden, dass der von GOPOPUP angebotene Service so geleistet wird, „wie er ist“, und er somit keine Implantierung besonderer Spezifikationen oder Funktionen verlangen kann. Ebenso akzeptiert er, dass GOPOPUP keine Nutzungsquote für die Geschäftslokale garantiert oder irgendwie zusichert.

12.17. GOPOPUP empfiehlt dem EIGENTÜMER, die von GOPOPUP angebotene Haftpflichtversicherung abzuschließen, da der EIGENTÜMER allein für Schäden verantwortlich ist, die dem NUTZER zugefügt werden, während der NUTZER seine Tätigkeit innerhalb des GESCHÄFTSLOKALS ausübt.

13.- HAFTPFLICHTVERSICHERUNG VON GOPOPUP

GOPOPUP ist haftpflichtversichert, um für eventuelle Schädigungen des EIGENTÜMERS aufgrund des Gebrauchs des GESCHÄFTSLOKALS durch die NUTZER aufzukommen. Der Abschluss dieser Haftpflichtversicherung impliziert weder die Haftungsübernahme von GOPOPUP noch eine Befreiung der NUTZER von ihrer Haftungsverpflichtung. Die NUTZER haften in jedem Falle gegenüber dem EIGENTÜMER, gegenüber GOPOPUP und gegebenenfalls auch gegenüber dem Versicherer für die am GESCHÄFTSLOKAL verursachten Schäden.

14.- STORNIERUNGSVERSICHERUNG 

14.1. GOPOPUP bietet den NUTZERN die Möglichkeit an, eine Stornierungsversicherung für die Buchung der GESCHÄFTSLOKALE abzuschließen. Die Deckung dieser Versicherung soll den NUTZERN den Rechtsschutz verschaffen, den sie benötigen, um bei Buchungsstornierung seitens des EIGENTÜMERS Schadenersatz zu verlangen.

14.2. Die daraus resultierende Entschädigung ist auf keinen Fall höher als das Doppelte des für die Buchung des Geschäftslokals bezahlten Preises abzüglich Provision.

Weitere Informationen unter der Adresse: https://www.gopopup.com/de/page/aseguradora/

15. ANDERE VON GOPOPUP ANGEBOTENE VERSICHERUNGEN

GOPOPUP bietet den NUTZERN die folgenden weiteren Versicherungen:

15.1. Vertragsrechtsschutzversicherung: Soll den NUTZERN Rechtsschutz für die Durchsetzung von Ersatzansprüchen für Schäden bieten, die ihnen beim Abschluss des Vertrages entstanden sind.

15.2. Versicherung gegen besondere Risiken: Soll die Kosten decken, die ein Event infolge externer Risiken verursachen kann.

Weitere Informationen unter der Adresse: https://www.gopopup.com/de/page/aseguradora/

16.- GEBRAUCH VON MARKEN UND GEISTIGEM EIGENTUM. GESCHÄFTLICHE MITTEILUNGEN

16.1 EIGENTÜMER und NUTZER erlauben GOPOPUP den Gebrauch ihres Namens und ihrer kommerziellen Symbole oder Markenzeichen als Referenzen, u. a. in Werbemedien wie google adwords.

16.2 EIGENTÜMER und NUTZER sind einverstanden mit der Versendung von Werbe- und Verkaufsmaterial und –informationen durch GOPOPUP. Diese Materialien kann GOPOPUP auch an die Geschäftslokale schicken, damit die EIGENTÜMER sie zu Werbezwecken dort platzieren oder installieren.

17.- EINSCHLÄGIGE GESETZE UND GERICHTSSTAND

17.1. Diese AGB und die nach ihren Vorgaben erstellten Dokumente werden nach spanischem Recht interpretiert und ausgeführt.

17.2. Sollte irgendeine der Bestimmungen dieser AGB nach geltendem Gesetz verboten oder unwirksam sein, bleiben alle übrigen Bestimmungen wirksam.

17.3. Eventuelle Meinungsverschiedenheiten zwischen EIGENTÜMER oder NUTZER und Firma bezüglich des Inhaltes dieser AGB sind von den Gerichten der Stadt Barcelona zu entscheiden. Alle Parteien verzichten ausdrücklich auf alle anderen Gerichtsstände, die ihnen zustehen sollten. Für Reklamationen von Verbrauchern oder NUTZERN gelten die Regeln der Gerichtsstandszuordnung.

17.4. Im Sinne des Verhaltenskodex des Selbstkontrollsystems CONFIANZA ONLINE, dem die Firma angeschlossen ist, kann der NUTZER bei Konflikten bezüglich des Online-Vertragsabschlusses, der Online-Werbung, des Daten- und des Jugendschutzes die außergerichtliche Konfliktlösung von CONFIANZA ONLINE in Anspruch nehmen (www.confianzaonline.es).

Kontaktiere uns