POP-UP DES R.C.D. ESPANYOL

Während der letzten Ferienzeit haben wir das Pop-up des Fußballvereins R.C.D. Espanyol an einem der exklusivsten Orte von Barcelona unterstützt.

Wir haben uns sehr über die Zusammenarbeit mit R.C.D. Espanyol gefreut. Es war eine echte Herausforderung, da eine erstklassige Location gesucht wurde und gleichzeitig eine Verbindung zu Umfeld und Geschichte des Vereins hergestellt werden sollte. Susana Almonacid ist Leasing- und strategische Partnerin bei Go-PopUp, und sie hat dieses Projekt geleitet:

 

Es waren mehrere Punkte zu berücksichtigen; zum Beispiel praktische Herausforderungen wie Logistik und Transport des Containers. Weitere Aspekte waren die Sichtbarkeit des Standorts und dass die Marke zur Umgebung des Pop-ups passt.

 

//Das Ziel

Warum ein Pop-up?  Das Ziel des R.C.D. Espanyol war es, wie bei den meisten Marken, den Kunden – in diesem Fall ihren Fans – die Möglichkeit zu geben, sie an einem anderen Ort zu treffen. Die Schaffung von ungewöhnlichen Berührungspunkten stärkt die Beziehung zwischen Verbrauchern und Marken. Der Container, der sich normalerweise in den Einrichtungen des Stadions befindet, diente dann während des Pop-ups auch als kleines Museum mit einer Geschichte und einigen Pokalen der Mannschaft. All diese Merkmale schaffen ein tieferes Verständnis und stärken die Marke.

 

//Der Standort

Sobald das Ziel des Pop-ups klar war, bestand unsere Aufgabe darin, Zweck und Konzept auf den Standort abzustimmen. Wir führten einige Recherchen in die Vergangenheit durch und stellten fest, dass der Fußballverein R.C.D. Espanyol ursprünglich im wohlhabenden Bezirk Sarría gegründet wurde. Die Verbindung war damit klar: Die beste Location für das Pop-up war dieses Viertel!

Da die Idee war, den Fans die Möglichkeit zu geben, quasi „im Vorbeigehen“ Merchandising-Artikel oder Eintrittskarten zu kaufen, nahm Susana Almonacid Kontakt mit dem L’illa Diagonal auf, einem der exklusivsten Einkaufszentren Barcelonas. Ein perfekter Standort während der Ferienzeit, denn dieses Pop-up bildete einen Berührungspunkt innerhalb der stark frequentierten Räumlichkeiten.

 

//Die Vorgehensweise

Eine weitere Herausforderung bestand darin, den Container von seinem üblichen Standort in das Einkaufszentrum L’Illa Diagonal zu transportieren. Es ist nicht so einfach, diesen schweren Container zu bewegen. Noch dazu hat der Container des R.C.D. Espanyol einen Teil aus Glas, der sich vergrößern lässt, was das Ganze noch schwieriger machte. Was machen wir in solchen Fällen? Wir arbeiten mit Container Custom zusammen, einem führenden Unternehmen für Herausforderungen dieser Art. Spezielle Vereinbarungen mit solchen Unternehmen ermöglichen es uns, erfolgreiche Projekte wie das Pop-up des R.C.D. Espanyol durchzuführen.

Bist du daran interessiert, ein Pop-up mit einer interessanten Lösung wie der von Espanyol gewählten zu starten? Setze dich mit uns in Verbindung, wir helfen dir gerne mit einem Entwurf des perfekten Container für dich bis zur Suche nach dem optimalen Standort passend zum Ziel deines Pop-up-Events weiter.

Neugierig auf den ganzen Prozess? Schau hier!

 

 

Dieser Artikel wurde aus dem Englischen übersetzt.

Kontaktiere uns